9-S03 Tod und Leid in der Bildenden Kunst der Gegenwart

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche




Florian Martens

Kurzbiografie: geb. 1974 in Hamburg -> Künstler und Berater -> Ausstellungstätigkeit seit 1998 -> Selbständiger Berater im Bereich Personalentwicklung und bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen in Unternehmen, unteranderem mit künstlerischen Methoden, seit 1999 -> Lehrbeauftragter im Fachbereich Kunsttherapie




Kursbeschreibung

Wenn wir uns mit dem Thema »Leben« beschäftigen, gehört der Tod unmittelbar dazu. In der zeitgenössischen Kunst gibt es unzählige Werke, die sich mit den Themen Tod, Leid und Unsterblichkeit auseinandersetzen. Anhand verschiedenster Bildbeispiele werden wir uns diesem Spannungsfeld nähern und unsere eigene Beziehung, unser eigenes Verhältnis zu diesen Themen zur Sprache bringen.

Bitte bringen Sie Bildbeispiele zum Thema mit. (Kataloge, Postkarten, Zeitungsausschnitte, …)




Links