8-T01 Einführung in »THE WORK« von Byron Katie

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche



Jorinde Schlichtig

Ich bin 1976 bei Stuttgart geboren. 13 Jahre Waldorfschule schloss ich mit dem Abitur ab.
Während eines Fotografiestudiums entwickelte sich bei mir ein burnout-ähnlicher Zustand, durch welchen ich verstand, dass übersteigerter Ehrgeiz (»Ich muss besser sein als die anderen«) und Perfektionismus (»Ich bin nicht gut genug«) selbstzerstörerische und demotivierende Auswirkungen haben können. Mithilfe von u.a. »The Work« bin ich jetzt auf dem Weg, mir selbst ein motivierender, verständnisvoller Begleiter im Leben zu sein.
Ich habe zweimal die »9 day school for The Work« mit Byron Katie absolviert und bin dabei, eine Coach-Ausbildung nach dem deutschen Verband für The Work (vtw) abzuschliessen.
„The Work“ praktiziere ich seit ca. 5 Jahren.


Bea Villbrandt

Geboren bin ich am 01.05.1970 in Weißenburg/Bayern, bin examinierte Kinderkrankenschwester und stolze Mutter von drei gesunden Kindern im Alter von 10–18 Jahren.
Seit knapp 20 Jahren begleitet mich die Alternativmedizin und seit 13 Jahren arbeite ich mit Klienten v.a. in beratender Funktion, sowie als Referentin für die Mineralstoffe nach Dr. Schüssler und The Work nach Byron Katie.
Meine erste Live-Begegnung mit der Work 2011 - und ich hatte keinerlei Vorkenntnisse – war so kurzweilig, beindruckend, ja fast unglaublich, dass sie von da an mein Leben begleitet.
Meine Klarheit und tiefe innere Zufriedenheit die ich erlangt habe und immer wieder erfahren darf, lassen mich zunehmend ein selbstsicheres, authentisches und mich in der Realität erkennendes Leben führen.
Die Sanftheit und Einfachheit der Work nach Byron Katie fasziniert mich immer wieder auf’s Neue. Dies interessierten Menschen zur Verfügung zu stellen und erleben zu lassen, ist mein Herzenswunsch.





Kursbeschreibung

»DIE WIRKLICHKEIT IST STETS FREUNDLICHER, ALS DIE GESCHICHTE DIE WIR ÜBER SIE ERZÄHLEN« Byron Katie

Pro Tag denkt jeder Mensch ca. 60.000 Gedanken.
Jeder einzelne Gedanke – egal ob er ins Bewusstsein tritt oder nicht – hat eine Reaktion im Körper zur Folge: Es fühlt sich entweder friedlich oder stressvoll an!
Kennst Du das, dass Du in einer belastenden Situation weder die Situation an sich, noch Dein Gegenüber (z.B. Deinen Freund / Deine Freundin, Deine Eltern) ändern kannst?
Dass Du in dieser angespannten, konkreten Situation davon überzeugt bist: »Er/sie sollte mir zuhören!«,  »er/sie sollte mich verstehen!« oder »er/sie sollte mich lieben!«
Kennst Du das aus Deinem Leben?


Wie wäre es, wenn Du nun die Möglichkeit bekämest, mit vier einfachen Fragen Dich selber in die konkrete Situation mit einzubeziehen? Zusätzlich dazu mit Deinem Interesse und Deinem offenen Geist Dich auf einige sogenannte „Umkehrungen“ einlassen würdest, durch die Du Neues über Dich erfahren und erleben kannst? Wenn Du erleben würdest, wie verblüffende Antworten aus Dir heraussprudeln, in denen Du Dich neu erkennen kannst?
Wie wäre das für Dich? Wie fühlt sich das an?
Bist Du interessiert und gespannt auf Deine inneren Weisheiten, die in Dir verborgen liegen und zum Leben erweckt werden wollen, sodass Du eigenverantwortlich Dein Leben in die Hand nehmen kannst?
Hast Du Lust, Dich persönlichkeitsstärkenden Veränderungen zu öffnen und diese zu leben?


Dann mach mit und erlebe die 4 Fragen der Work mit ihren Umkehrungen!
VORSICHT: Es kann Dir passieren, dass Dich die Effektivität und die Wirkungskraft dieser Einfachheit Dein ganzes Leben begleiten wird!

»SOLANGE KEIN FRIEDEN IN DIR IST, GIBT ES KEINEN FRIEDEN AUF DER WELT – DU BIST DIE WELT« Byron Katie


Vorbereitung: Über YouTube: »Bryon Katie – lieben was ist – 01«, sowie weitere Videos mit Byron Katie in ihrer Begleitung mit »The Work«

Bitte mitbringen:
Namensschild - NUR mit dem Vornamen (bzw. wie Sie angesprochen werden wollen)
Block und Stift
Schnellhefter
Evtl. Socken




Links