7-T06 Eurythmie – vom Räumlichen ins Zeitliche

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Beate Spehr-Bechinger

Kurzbiographie: Eurythmiestudium an der Eurythmieschule Hamburg (1984–1987). Neun Jahre pädagogische Arbeit an einer Waldorfschule sowie einer Waldorf-Sonderschule. Mehrjährige Bühnentätigkeit in Kassel. Ausbildung bei Annemarie Ehrlich für »Eurythmie im Arbeitsleben« und »Eurythmie mit Erwachsenen«. Masterstudium für Sozialeurythmie an der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter. Seit 25 Jahren gibt sie Kurse für Erwachsene.




Kursbeschreibung

Im Alltag bewegen wir uns von einem Ort zum anderen. In der eurythmischen Bewegung üben wir, von der rein räumlichen Bewegung zu einer Qualität zu kommen, in der die zeitliche Sphäre dominiert. Kann man zu dieser Sphäre eurythmisch Zugang finden?

Was geschieht dabei mit uns?

Können wir dadurch zu einem erfülltem Gegenwartsbewusstsein finden?

Unter diesen Aspekten wollen wir uns eurythmisch bewegen.

Bitte bequeme Kleidung und Eurythmieschuhe mitbringen.




Links