7-ST02 Rhetorik als Zeitkunst

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rita Schumacher · Florian Stille

Kurzbiografie: Rita Schumacher ist Mitarbeiterin des Lehrerseminars für Waldorfpädagogik, Lehrerin an der Freien Waldorfschule Kassel und Mitglied des Organisationsteams der Kasseler Jugendsymposien. Florian Stille ist Oberstufenlehrer für Deutsch und Geschichte an der Freien Waldorfschule Kassel und Gastdozent am Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Kassel.




Kursbeschreibung

Seminar:

  • Sprache als Grenzphänomen zwischen Bewusstem und Unbewusstem
  • Laute, Worte, Sätze als Zeitgestalten
  • Kleist: Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden
  • Vorbereitung und Geistesgegenwart: Auseinandersetzung mit Hinweisen aus Rudolf Steiners Rednerkurs
  • Verbale und nonverbale Sprache: »Der ganze Mensch ist Logik« - Rudolf Steiners Sprach- und Denkverständnis im Vergleich mit Ansätzen der modernen Rhetorik und Kommunikationstheorie
  • Sprache und Zeitgeist bzw. Ungeist: Wirkung des Wortes und Phänomene der Manipulation (Analyse von Film- und Tondokumenten bzw. Transkriptionen.
  • Das Problem der Phrase in der modernen politischen Rhetorik

Training:

  • Körpersprache, Gestik, Mimik
  • Dynamiktypen (nach Rudolf von Laban)
  • Sprachansätze (Gaumen, Zahn, Lippen)
  • Rhetorische Funktionen: Information, Selbstausdruck/Beziehung, Appell
  • Zeitbezug in der Sprache: epischer Stil (Vergangenheit), lyrischer Stil (Gegenwart), dramatischer Stil (Zukunft)
  • Subtext




Links