6-S13 Komponieren als Lebensnotwendigkeit!

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche


Eckhard Manz

Kurzbiografie: geb. 1968, Kirchenmusiker der Bischofskirche St. Martin Kassel, Schwerpunkt neue Musik Studium der Kirchenmusik, der Orchesterleitung und der historischen Tatseninstrumente. Künstlerischer Leiter der Reihe »neue musik in der kirche« in Kassel, des internationalen Messiaen Festivals in Essen 2002.

Einladungen zu Festivals wie der Ruhr Trienale, des Europäischen Kirchenmusikfestivals etc. Zahlreiche Uraufführungen als Organist und Dirigent.




Kursbeschreibung

Im ersten Seminar werden drei Positionen wesentlicher Komponisten des 20. Jahrhunderts dargestellt. Diese bilden den Ausgangspunkt des Nachdenkens über gegenwärtiges Komponieren. Wir beschäftigen uns mit Olivier Messiaen, John Cage und Karlheinz Stockhausen.

Das zweite Seminar widmet sich Wolfgang Rihm. Das dritte Seminar widmet sich Charlotte Seither.

Das vierte Seminar widmet sich einem inhaltlichen Aspekt: der Frage nach der Spiritualität neuer Musik. Dazu werden wir Beispiele von Arvo Pärt, Sofia Gubaidulina und Marc André kennenlernen.

Alle Seminare arbeiten mit Texten der Komponisten sowie zahlreichen Hörbeispielen. Außerdem suchen wir nach Prägungen unseres Menschseins im Hören gegenwärtiger Musik.

Voraussetzungen: Grenzenlose Offenheit und Notenkenntnisse.





Links