5-S11 Kunst als Erfahrung

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Welche Bedeutung hat das Kunstschöne, hat ästhetische Erfahrung für mich?

Wie erschließe ich mir ein Kunstwerk?





Gabriele Hiller

Kurzbiografie: Lehrerin für Kunstbetrachtung an Waldorfschulen seit 1977, zunächst in Frankfurt am Main bis 1993, 1992 in der ersten 9. Klasse in Dietzenbach, dann ab 1994 an der Freien Waldorfschule am Kräherwald in Stuttgart. Kurse an der Stuttgarter Hochschule für Waldorfpädagogik in Methodik-Didaktik der Kunstbetrachtung und Grundlagenarbeit für Klassenlehrer, zahlreiche Eltern-und Erwachsenenkurse, auch im Museum, Mitarbeit im Team der Konzeption und Durchführung der Fortbildungstagungen für Kunstlehrer im Studienhaus Rüspe




Kursbeschreibung

Ausgehend von den bisherigen Erfahrungen der Teilnehmer und aktuellen gemeinsamen ästhetischen Erfahrungen, möglichst auch an Originalwerken (Museum?) wollen wir uns erlebend u n d erkennend mit der Situation einer ästhetischen Erfahrung, eines ästhetischen Urteils (Begriff von R. Steiner) auseinander setzen.

Fragen dabei können sein:

Welchen Charakter besitzt dieser Übungsweg, wie steht er zu den allgemeinen lebensweltlichen Bereichen von Erfahrung?

Kann ich erleben, was den Künstler beim Schaffen bewegte?

Wie komme ich zu einem Kunstverständnis? Ist dieses notgedrungen subjektiv?

Welche Betrachtungsarten und Herangehensweisen an Kunst sind für mich hilfreich um eine ästhetische Erfahrung zu machen?

Gespräche und Übungen sind wesentliche Arbeitselemente.

Viel verdanke ich in meiner eigenen Arbeit Anregungen von John Dewey, Rudolf Steiner, Josef Albers, Johannes Itten, Gottfried Boehm und Georges Didi-Huberman und deshalb orientieren sich die Übungen u.a. auch an diesen Anregungen.


Bitte beachten/mitbringen:

Was war meine bisher wichtigste ästhetische Erfahrung?

1) Möglichst ein Foto/ eine Postkarte des Werkes mitbringen, das diese Erfahrung bewirkt hat zum Einstieg

2) einen Gegenstand dabei haben, der für dich in besonderem Maße Ästhetik verkörpert/ausdrückt

und eventuell die Abbildungen der Werke, die sie ausgelöst haben.




Links




Weitere Seminare/Trainings