5-S09 In Bildern denken

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Malerei und ästhetische Wirklichkeit




Johannes Renzenbrink

Kurzbiografie: Künstler, Lehrer an der Freien Waldorfschule Offenburg, in der Lehrerausbildung am Seminar Kassel tätig




Kursbeschreibung

»Ich denke in Bildern«. Mit dieser Aussage beginnt der Künstler Anselm Kiefer seine Rede anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels am 19. Oktober 2008 in der Frankfurter Paulskirche. Das 20.Jh. wurde das Jahrhundert der Bilder genannt. Wie gestaltet sich der Umgang mit Bildern heute im 21.Jh.? Worin liegen Chancen und Risiken und was bedeutet in Bildern zu denken? Wie entsteht überhaupt ein Bild? Zu diesen Fragen sollen anhand der Betrachtung zeitgenössischer Kunst Blickrichtungen und Aspekte erarbeitet werden, um dann auf dieser Grundlage einen eigenen malerischen Prozess durchführen zu können. Der Kurs wird daher seinen zeitlichen Schwerpunkt in der praktisch künstlerischen Arbeit haben.

Bitte beachten:

Während der Seminarzeit am Freitagvormittag wird Daniel Roskamp (Ausstattungsleiter am Staatstheater Kassel) im Haus der Kirche mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einiger Seminare ein Gespräch über das Bühnenbild der Zauberflöte führen und Fragen beantworten. Wenn Sie sich in die Kurse S04-Festgehaltener Augenblick, S07-Bühnenbild, S09-In Bildern denken, S15-Theater oder S17-Architektur eingeschrieben haben, werden Sie am Freitag im Anschluss an den Vortrag von Prof. Elmar Lampson und die dazugehörige Aussprache im Haus der Kirche bleiben und an dem Gespräch mit Daniel Roskamp teilnehmen.




Links




Weitere Seminare/Trainings