5-S06 Die Tiefe der Oberflächlichkeit

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Vom Material zur Oberfläche



Kurt Friedrich

Kurzbiografie: Juni 1961 geboren in Stockstadt am Rhein / Hessen, dialog-plan Markenkommunikation, Geschäftsführer der ID4 Markenagentur.

Gründungsmitglied / white heart e.V. – Ziel des Vereins ist es, mit der Etablierung eines globalen Symbols (weißes Herz), den emphatischen Dialog als wichtiges Werkzeug für eine humane Entwicklung zu unterstützen.

Gründungsmitglied / Hessen Design e.V. – Ziel des Vereins ist es, gestalterische Prozesse in ihrer kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Bandbreite der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Weitere ehrenamtliche Mitarbeit – Schule, Kirchengemeinde, Circus Projekt Waldoni e.V - Gemeinnütziger Verein für Circus-Erlebnis- und Kunstpädagogik.




Kursbeschreibung

- Kurze Runde zum kennen lernen. Gespräch über die Oberfläche als Hülle der natürlichen und dinglichen Welt. Einsatz der Oberfläche als ästhetisches und funktionales Gestaltungsmittel im Design. Sensibilisierung auf die alltäglichen uns umgebenden Oberflächen und deren Wirkung.

- In Gruppen, vorab festgelegte Oberflächen-Qualitäten finden, markieren (fokussieren und für andere erkennbar machen) und mit Attributen benennen. (Die Fundstellen dokumentieren)

- Die Ergebnisse des Vortages zusammen auswerten, ggf. ergänzen und diskutieren.

- Abschlussdiskussion zur ästhetischen Dimension der Oberfläche in unserem Alltag und der zunehmenden Entwicklung vom authentischen Material zum intelligenten Verbund aus Funktionen und Dekor. Wie gehen wir in Zukunft gestalterisch mit den materiellen Ressourcen um und welches Bewusstsein und Wissen braucht es als Konsument und Be-Nutzer eine verantwortungsvolle Wahl zu treffen?




Links




Weitere Seminare/Trainings