3-ST01 Bewusstsein durch »Bewusst-Werden«

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie erkenne ich meine beruflichen Präferenzen?

Inhaltsverzeichnis

Kursleiter

Annette Söling-Hotze

Kurzbiografie: Magister in Anglistik, Romanistik und Erziehungswissenschaft (Uni Bonn), Masters Degree Clinical Psych. (Antioch University, Los Angeles, USA), Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) bei Erwachsenen mit Zusatzausbildung VT für Kinder und Jugendliche (AWKV Marburg), MBTI-lizensiert (Otto Kröger Institut, Fairfax, VI), Supervisionsausbildung am IFT. Ab 1997 Bezugstherapeutin an einer großen psychosomatischen Fachklinik im Rhein-Main-Gebiet, dort u.a. in der Psychologen-Ausbildung tätig. Seit 2007 freie Beraterin in der Z/Personalabteilung einer deutschen Großbank (betriebliche Sozialberatung) sowie Psychologische Psychotherapeutin in eigener Privatpraxis. 2006 Gründung der Firma »Karriere-GPS«, einer Berufsberatung für Jugendliche (www.karriere-gps.de). Gastdozentin am Institut für systemische Theorie und Praxis (ISTUP), Frankfurt/M., Supervisorin am IFT-München (Institut für Therapieforschung), Dozentin an Ausbildungsinstituten für Verhaltenstherapie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Elternsprecherin der Elternkonferenz der FWS, Frankfurt/M., von 1996 bis 2009. Mutter zweier Töchter (geb. 1988 und 1990).

Kursbeschreibung

Ein Drittel der Studienanfänger wechselt in Deutschland den Studienplatz oder bricht das Studium ganz ab. Das könnte vermieden werden, wenn sich Schulabgänger und Abiturienten ihrer besonderen Fähigkeiten bewusst wären. Ziel des Seminars und Trainings ist das Verstehen der eigenen Person: Wir werden gemeinsam und anhand von praktischen Übungen den Fragen »Was kann ich?« (Fähigkeiten), »Was will ich?« (Motivationsfaktoren), »Was interessiert mich?« (Interessen) und »Was ist mir wichtig?« (Werte und Ziele) nachgehen. Am Ende wird jeder Teilnehmer ein individuelles Profil erstellt haben. Mit diesem »Selbstbewusstsein« lassen sich zukünftige Weichenstellungen bewusst und sicher treffen und einleiten.

Teilnehmerbericht

Links