3-S03 Bewusstseinsveränderung durch Drogen

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Kursleiter

Dr. habil. Edwin Hübner

Kurzbiografie: Studium der Mathematik und der Physik in Frankfurt/Main und Stuttgart. Ab 1985 Lehrer für Mathematik, Physik und Religion an der Freien Waldorfschule Frankfurt/Main. Dort auch Beratungslehrer für Suchtprävention. Ab 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Pädagogik, Sinnes- und Medienökologie (IPSUM) in Stuttgart. 2005 Promotion mit dem Thema »Anthropologische Medienerziehung«. 2009 Habilitation. Dozent an der Freien Hochschule Mannheim.

Kursbeschreibung

Drogen gibt es seit Jahrtausenden. Allerdings veränderte sich das Verhältnis der Menschen zu ihren Drogen im Laufe der Zeit. Der Kurs möchte von vielen Gesichtspunkten aus zu einem vertieften Verständnis der Drogen hinführen. Einige Themen: Geographische Herkunft, geschichtliche und kulturgeschichtliche Bedeutung. Wie und warum wird »Bewusstsein erweitert«? Spirituelle Aspekte zur Drogenfrage. Folgen des Drogengebrauchs – persönlich und im sozialen Umfeld.

Teilnehmerbericht

Links