20-S06 Verantwortung für zukünftige Generationen

Aus Jugendsymposion
Zur Navigation springenZur Suche springen

Martin Mühl

Ich bin 22 Jahre alt und habe 2016 an der Waldorfschule Kassel Abitur gemacht und habe als Schüler bereits am Jugendsymposion teilgenommen. Inzwischen studiere ich Philosophie im 4. Semester und Europäische Ethnologie im 2. Semester an der Humboldt Universität zu Berlin.


Béla Sammet

Seit dem Wintersemester 2018/19 studiere ich Philosophie und Geschichte an der Freien Universität Berlin. Ich bin 20 Jahre alt und habe bereits mehrfach als Schüler der freien Waldorfschule am Illerblick in Ulm an den Kasseler Jugendsymposien teilgenommen.




Kursbeschreibung

Spätestens seit den Fridays-for-Future-Demonstrationen wird das Thema »Verantwortung für zukünftige Generationen auf einem lebenswerten Planeten« wieder politisch kontrovers diskutiert. Doch während die Forderungen und Argumente der ökologischen Bewegung klar formuliert und einsichtig sind, bleiben die zugrunde liegenden moralischen Normen in der Diskussion oft unberührt.
In diesem Seminar wollen wir anhand von kurzen und verständlichen Textauszügen des Philosophen Dieter Birnbacher diskutieren, inwiefern sich Verantwortung für zukünftige Generationen moralisch begründen lässt, wie weit unsere Zukunftsverantwortung reicht und welche Handlungsimplikationen sich daraus folgern lassen.




Links