20-S04 Im Dilemma der Verantwortungen

Aus Jugendsymposion
Zur Navigation springenZur Suche springen

– die Debatte um deutsche Rüstungsexporte


JuSy15 Ungefug.jpg


Till Ungefug

Lehrer in der Oberstufe der Waldorfschule Bothfeld (Hannover) für die Fächer Deutsch, Geschichte, Sozialkunde und Theater, daneben vielerlei Projekte, z.B. langjährige Arbeit mit Singkreisen, Mitherausgeber der »Sternkreis«-Liederbücher.




Kursbeschreibung

Wer bitteschön ist denn nicht gegen Rüstungsexporte, v.a. in Krisen- oder gar Kriegsgebiete?

Und doch gibt es viele Argumente, die bei näherem Hinsehen diese Antwort nicht so einfach erscheinen lassen: Wenn bedrohte Menschen wie die Jesiden 2014 im Sindschargebirge Waffen brauchen, um ihr Leben zu retten? Wenn die europäischen Partner sich nicht auf Deutschland verlassen können, weil wir unsere ethischen Maßstäbe höher halten als alle anderen? Und überhaupt, wenn nicht deutsche, dann werden doch einfach nur andere Waffen eingesetzt – aber eben ohne Arbeitsplätze und Steuergelder in Deutschland ...

Wie kann die deutsche Politik im Bindungsgeflecht dieses tatsächlichen oder scheinbaren Dilemmas eine Orientierung bewahren, wie können wir in dieser Debatte eine eigene innere Haltung finden, die wir auch anderen erklären können? Damit wollen wir uns anhand von Fakten zu deutschen Rüstungsexporten und im Gespräch hoffentlich in bester Weise kontrovers und vielschichtig beschäftigen.




Links