19-T06 Hell/Dunkel

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Großformatige Bilder mit Kohle und Tusche



Gudrun Hofrichter

Freischaffende Malerin, drei Kinder,
geboren 1959 in Berlin Schöneberg.

Studium: Kunst, Musik, Kunsttherapie und Kunstpädagogik.
Vierjährige Forschungsarbeit über Farben an der Naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum in Dornach/Schweiz
Dozententätigkeit an zahlreichen Tagungen und in der Erwachsenenfortbildung.

Seit 1993 in Kassel tätig als freischaffende Malerin und Dozentin am Lehrerseminar für Beruf und Umwelt.

2001 Gründung der KunstWerkstatt Kassel, Mitwirkung in der Organisation und Durchführung von Kursen, Seminaren, Ausstellungen und Projekten in Kassel und im europäischen Ausland.
Kunstprojekte in Spanien und Kroatien.

2009 – 2011 Buchprojekt »Farbe begegnen« im Auftrag der Forschungsstelle Stuttgart




Kursbeschreibung

Es sollen expressive, dramatische Möglichkeiten des HellDunkel in der Tusche und Kohlezeichnung erprobt werden. Anhand von ausgewählten Werken alter und moderner Meister des HellDunkel werden wir die Möglichkeiten und Gesetzmässigkeiten des HellDunkel erforschen, um dann in den eigenen Arbeiten frei damit umzugehen.




Links