17-T04 Vom Mut die Seele als Instrument zu nutzen

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche


M. Michael Zech

geb. 1957; Studium LA an Gymnasien für Deutsch, Geschichte, Sozialkunde in München (2. Staatsexamen); 1986–2001 Waldorflehrer in Prien/ Chiemsee; seit 1991 Dozent in der Lehrerbildung; seit 1998 Beirat der Forschungsstelle im Bund der Freien Waldorfschulen; 2001–2006 Geschäftsführer und Dozent für die »Internationale Assoziation für Waldorfpädagogik in Mittel- und Osteuropa« (IAO); seit 2006 am Lehrerseminar für Waldorfpädagogik in Kassel; seit 2009 Mitglied der Internationalen Konferenz – Haager Kreis; 2012 Promotion zu Thema »Geschichtsunterricht an Waldorfschulen« in Göttingen; 2013 Juniorprofessor für Geschichtsdidaktik an der Alanus Hochschule.




Kursbeschreibung

Übungen zur bewussten Gedankenführung, Initiative, Selbstwahrnehmung, Selbstkontrolle und Vorurteilslosigkeit.




Links