13-S14 Von Liebe reden

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Fabian Stoermer zusammen mit Wiebke Amthor

Fabian Stoermer

geb. 1965 in Karlsruhe, Studium und Promotion, Lehrtätigkeit und Forschungsarbeit an der Freien Universität Berlin: Literaturwissenschaft, Philosophie und Theaterwissenschaft.

Seit 2005 Lehrer für Deutsch, Geschichte und Ethik an der Freien Waldorfschule Schwäbisch Hall




Kursbeschreibung

Was lässt sich über Liebe sagen und denken? Wie sprechen Liebende, in welche eigentümlichen Windungen gerät ihr Sprechen in der Leidenschaft, in der Sehnsucht, im Jubel, in Trauer und Eifersucht?

Wir wollen unsere Gedanken und unser Sprechen über Liebe erkunden und uns dabei von zwei großartigen Schriftstellern und Denkern anregen lassen. Der eine ist der griechische Philosoph Platon (um 400 v. Chr.), der die bei einem Gastmahl zusammengekommenen Freunde hochfliegende, leidenschaftliche und lustige Gedanken über die Entstehung und Bedeutung der Liebe vortragen lässt. Der andere ist der französische Philosoph,

Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Roland Barthes (1915-1980), der in seinen "Fragmenten einer Sprache der Liebe" Figuren der Liebe von "Abhängigkeit" bis "Zugrundegehen", von "Anbetungswürdig" bis "Zärtlichkeit" in einer sehr besonderen und klugen Weise formuliert und zusammengestellt hat. Auszüge aus beiden Texten werden als Kopie zur Verfügung gestellt




Links