13-S08 Das Ich des Menschen in der Liebe

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche


Peter Lutzker

war von 1986-2011 Lehrer für Englisch und Musik an Waldorfschulen, zuerst in Frankfurt/Main, anschließend in Düsseldorf. Seit 1991 Dozent in der Aus-und Fortbildung von Fremdsprachenlehren. Ab 2010 Professor an der Freie Hochschule in Stuttgart mit den Schwerpunkten pädagogische Anthropologie und Fremdsprachendidaktik.




Kursbeschreibung

In diesem Seminar werden wir versuchen die Beziehung zwischen dem Ich und der Liebe zu ergründen. Aus dieser Perspektive werden wir insbesondere die Bedeutung der Selbstlosigkeit der Liebe für die Entwicklung des 'Selbst' betrachten. Hierüber schreibt der Psychologe Viktor Frankl:

»Im Dienst an einer Sache oder in der Liebe zu einer Person erfüllt der Mensch sich selbst. Je mehr er aufgeht in seiner Aufgabe, je mehr er hingegeben ist an seinen Partner, umso mehr ist er Mensch, umso mehr wird er er selbst. Sich selbst verwirklichen kann er also eigentlich nur in dem Maße, in dem er sich selber vergisst, in dem er sich selbst übersieht.«

Anhand von Auszügen aus Schriften von Philosophen, Psychologen, Schriftstellern und Dichtern werden wir den darin aufgeworfenen Fragen und Herausforderungen der Liebe nachgehen.





Links