11-S15 »Das Gedicht als Augenblick von Freiheit«

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche


Barbara Walther

Kurzbiografie: Jahrgang 1960, Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Pädagogik in Bonn und Göttingen, seit 1993 Oberstufenlehrerin für Deutsch und Kunstbetrachtung in Hannover-Bothfeld, von Kindheit an mit Kunstwerken der (klassischen) Moderne vertraut.





Kursbeschreibung

»Das Gedicht als Augenblick von Freiheit« – so betitelte die Lyrikerin Hilde Domin ihre Poetik-Vorlesungen in Frankfurt 1987/88. In diesem Kurs soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit das Schreiben, das Lesen, das »Inwendig-Lernen und Auswendig-Sagen« (Ulla Hahn) von Gedichten echte Freiheitsmomente bergen für den, der damit umgeht. Eure eigenen Erfahrungen mit Gedichten sollen in diesem Kurs ebenso Platz finden wie das Kennenlernen von Gedichten und poetologischen Reflexionen ausgewählter moderner Lyriker/innen, die dieses Freiheitsmoment beleuchten. Dabei werden wir verschiedene methodische Zugänge erproben.

Voraussetzungen: Offenheit und Interesse für moderne Lyrik
Bitte ein Gedicht mitbringen im Sinne des Kursthemas!




Links