10-T13 Poetry Slam Workshop - II

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dominik Erhard

Kurzbiografie: Mein Name ist Dominik Erhard. Im vergangenen Jahr schloss ich meine Schullaufbahn mit einem Abitur an der freien Waldorfschule Landsberg ab und studiere nun Germanistik an der LMU München. Da ich bereits seit der 4. Klasse Texte für Verwandte und Freunde verfasste, war der Weg auf die Bühne eines Poetry Slams nicht mehr weit und ich konnte bereits früh Erfolge verbuchen. Vergangenes Jahr gelang es mir Bayrischer U20-Meister im Poetry Slam 2013 zu werden und im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften in Kiel zu stehen. Sowohl wegen des Studiums, als auch privat sowie beim Slam spielt Literatur und der Umgang mit Sprache eine große Rolle in meinem Leben.




Kursbeschreibung

Wir werden uns gemeinsam damit beschäftigen, was Poetry Slam ist und welche unterschiedlichen Vortragsweisen, Sprachstile und Richtungen es gibt. Außerdem sehen wir uns an, auf welche Weise das Thema »Empathie« in Texten umgesetzt werden kann und machen Übungen zu Bewegung auf der Bühne, Einsatz der Stimme in verschiedenen Facetten, Performance-Elementen sowie Schreibübungen und sprechen auch über Auftrittsmöglichkeiten.

Jede/r Teilnehmer/in wird auch die Möglichkeit haben, selbstgeschriebene Texte im Kurs zu präsentieren und mit den anderen Teilnehmern zu analysieren und gegebenenfalls zu verbessern.

Informationen/Voraussetzungen: Mitzubringen sind ein Block, sowie funktionstüchtige Kugelschreiber und Bleistifte. Auch sind Sportkleidung und bequeme Schuhe für unsere Performance-Übungen zu empfehlen. Sind bereits Texte bei den Schülern vorhanden, können auch diese gerne mitgebracht und von Beginn an Teil des Seminars sein.





Links