10-T02 »The Artist Is Present«

Aus Jugendsymposion

Wechseln zu: Navigation, Suche


Barbara Walther

Kurzbiografie: Jahrgang 1960, Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Pädagogik in Bonn und Göttingen, seit 1993 Oberstufenlehrerin für Deutsch und Kunstbetrachtung in Hannover-Bothfeld, von Kindheit an mit Kunstwerken der (klassischen) Moderne vertraut.



Holger Grebe

Kurzbiografie: Germanist und Historiker, seit 1991 Oberstufenlehrer für Deutsch und Geschichte an der Freien Waldorfschule Balingen, zahlreiche journalistische Arbeiten, regelmäßige Vorträge und Seminare zu Literatur und Zeitgeschichte bei Lehrer- und Jugendtagungen (Essayband „Dem Zeitgeist auf der Spur“, Stuttgart 2009)




Kursbeschreibung

„The Artist is present“ nannte die serbische Aktionskünstlerin Marina Abramović ihre dreimonatige Dauerperformance im Museum of Modern Art, New York, wo sie im Frühjahr 2010 täglich während der gesamten Öffnungszeiten den Besuchern die Gelegenheit gab, sich einzeln ihr gegenüberzusetzen – schweigend, Auge in Auge. Die in einem bewegenden Film dokumentierte Aktion wird uns in diesem Kurs ebenso beschäftigen wie die Frage nach der Selbstdarstellung von Künstlern überhaupt und der Herausforderung, die für den Betrachter darin liegt, sich einzufühlen in ein fernes und doch sehr präsentes Gegenüber. Wem begegnen wir? Was erfahren wir dabei über uns selbst?





Links